Wandern bzw. Hiking in Kanada – Natur pur erleben

Wandern Hiking KanadaBeim Wandern (engl. Hiking) lässt sich die Landschaft und Natur Kanadas auf sehr schöne und ruhige Art und Weise mit all ihren Facetten erleben und hautnah erfahren. Anders als in Deutschland kann man in Kanada jedoch nicht einfach so drauf loswandern. Denn die Wälder und Landschaft sind nicht von einem dichten Wegenetz durchzogen, sondern eben meistens Natur bzw. Wildnis pur. Gibt es Wege, sind diese meistens Privatwege oder Wege von Holzfällerfirmen. Natürlich kann man auch kleinere Straßen zum Wandern nutzen. Möchte man schön angelegte Wanderwegen, die auch beschildert sind empfehle ich in einem der vielen Nationalparks zu Wandern. Dort findet man Wandermöglichkeiten für jeden Geschmack, mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und Ansprüchen. Viele Wege sind auch zur Hochsaison fast menschleer. V.a. wann man sich mehr als ein paar hundert Meter vom nächsten Parkplatz entfernt (Originaltipp von einem Ranger im Cape Breton National Park).
Es gibt verschiedene Reiseveranstalter die extra Wander- bzw. Trekking- Reisen nach Kanada im Programm führen.

 

Gefahren in der Wildnis beim Wandern – Outdoor Tipps und Hinweise zur eigenen Sicherheit

Wandern Gefahren Tipps KanadaWer in Kanada wandern gehen möchte, oder vorhat sich auf eine andere Art in der Natur aufzuhalten bzw. auf neudeutsch Outdoor Aktivitäten plant (z.B. per Kanu, Fahrrad,…), der sollte ein paar Dinge zur eigenen Sicherheit beachten. Denn anders als in Deutschland ist die Natur in Kanadas Osten noch „wild“, das heißt, dass man sich dort als Mensch zwar aufhalten kann und soll, allerdings nie vergessen darf, dass man als Mensch nur zu „Gast“ ist. Ein weiterer Unterschied zum Wandern in Deutschland ist, dass man nicht davon ausgehen kann nach einer bestimmten Zeit bzw. einer bestimmten Strecke wieder auf Zivilisation bzw. andere Menschen zu treffen. Im Notfall kann es also sein, dass man zunächst einmal auf sich selbst gestellt ist und mit der Situation alleine zu Recht kommen muss. Achtung: in vielen Gebieten gibt es auch keinen Handy-Empfang, so dass man sich auch darauf nicht verlassen sollte.

Für mich macht gerade dieses Naturerlebnis ohne „doppelten Boden“ (Handy, Zivilisationsnähe…) den Reiz einer Wanderung in Kanada aus.
Es ist wirklich ein anderes Gefühl durch den Wald zu laufen, wenn man auf sich gestellt ist. Beim Wandern in Kanadas Wildnis wird man mit etwas Glück auch die dort heimische Tierwelt beobachten können bzw. auf Wildtiere treffen. Die Gefahr, die von diesen Tieren, wie z.B. dem Schwarzbären (Grizzly-Bären kommen im Osten Kanadas nicht vor!), Kojoten oder auch Puma, ausgehen ist eher gering, wenn man einige Verhaltenshinweise beachtet. Die Anzahl der jährlichen Angriffe auf Menschen ist sehr gering und in den meisten Fällen gehen sie auf Fehlverhalten des Menschen gegenüber dem Tier zurück. Man sollte generell Wildtieren nicht unnötig oder sogar absichtlich zu nahe kommen, auch nicht, um das vermeintlich perfekte Foto zu erhalten! Respekt und Vorsicht ist sehr wichtig! Viel größer als die Gefahr, die von den wilden Tieren ausgeht, ist die Gefahr aufgrund unzureichender Ausrüstung, v.a. mangelndem Sonnenschutz und Flüssigkeitsvorrat, Probleme zu bekommen.
Wie man sieht ist es insgesamt also sehr wichtig, eine Wanderung richtig vorzubereiten und gut ausgerüstet zu sein. Gehen Sie deshalb auch nie alleine auf eine Wanderung. Einmal stolpern und nicht mehr laufen können, kann alleine schon ein großes Problem sein…Wer mehr zu diesem Thema erfahren bzw. sich auf eine Wanderung in Kanada vorbereiten möchte, dem empfehle ich folgene Bücher:

Outdoor-Praxis: Alles zum Erleben und Überleben in der Wildnis zu jeder Jahreszeit

Der Autor Rainer Höh präsentiert in der mittlerweile 10. Auflage auf 480 Seiten wichtige Informationen und Tipps für das Outdoor Leben. Die Themen reichen von Ausrüstung, Kleidung, Schlafsack, Zelt bis zu Kochutensilien. Natürlich gibt es auch wertvolle Hinweise zu Proviant, Flußdurchquerung, Orientierung, Wetter und Gefahren und Risiken (Verirrt, Unterkühlung, Erfrierungen, Lawinengefahr, Wildtiere). Eine ideale Vorbereitung für Wandern bzw. Outdoor Aktivitäten in Kanada.
Die Bewertungen der Amazon Kunden für diesen Reiseführer sind überdurchschnittlich positiv (siehe rechts). Bei Amazon gibt es auch oft kostengünstige gebrauchte Exemplare. Achtung: Bei Gebrauchtexemplaren auf auf die Auflage achten!

Erste Hilfe unterwegs, effektiv und praxisnah

Der komplette Ratgeber für die Erste Hilfe zu Hause, im Urlaub und auf Expeditionen
Wer eine längere Outdoortour plant, bzw. sich im menschleeren Gebieten aufhalten möchte, den empfehle ich dieses Buch.
Es bietet wichtige Hinweise für die erste und zweite Hilfe, von Anamnese über Transport und Versorgung von Erkrankten.
Ich selbst lebte zwei Wochen in einem Ferienhaus, ohne Telefonanschluss, keine Handynetz, das nächste Telefon 1/2 Stunde Autofahrt entfernt. Da war im Notfall ein Arzt frühestens in einer Stunde vor Ort. Mit diesem Buch war es mir, obwohl nichts passiert ist, viel wohler. Das Buch kann nicht nur im Kanada Urlaub Leben retten.
Heutzutage gibt es so etwas auch als App fürs Smartphone. Man spart Gewicht, aber bei einem Buch aus Papier kann nie der Akku leer sein…
Bei Amazon (rechts klicken) kann man auch das Inhaltsverzeichnis betrachten und einige Seiten Probe lesen.

Ausrüstung – was sollte alles bei einer Hiking Tour im Rucksack sein?

Wandern Ausrüstung Empfehlung Kanada

Um auch für einen Notfall gerüstet zu sein gibt es ein paar Dinge, die in keinem Rucksack für eine Tageswanderung in Kanada fehlen sollten:
Ausreichend Flüssigkeit bzw. Getränke
Energie-Nahrung (z.B. Schokolade, Energie-Riegel,…)
Feuerzeug bzw. Allwetter-Streichhölzer
Spezielle Kerzen zum Feuer machen
Kompass und detaillierte Karte und/oder evtl. GPS und gute Karten
Messer
Thermodecke bzw. Rettungsdecke für den Notfall
Pflaster
Desinfizierspray
Sonnenschutz
Regenschutz bzw. Kleidung die auch einem Wetterumschwund Stand hält
Erste Hilfe Set
Trillerpfeife (für Notfälle um Hilfe zu holen) – es gibt meisten keinen Handy Empfang!
usw.
Absolut wichtig ist auch das richtige und geeignete Schuhwerk zu tragen, am Besten feste Wanderschuhe, die wasserdicht sind.
Hinweis: Die hier aufgeführten Tipps und Informationen beruhen nur auf meine persönlichen Erfahrungen und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit bzw. Richtigkeit. Ich kann dafür, wie für den gesamten Reiseführer auch, keine Haftung übernehmen. Bitte beachten Sie deshalb unbedingt auch die Hinweise und Informationen zu Wanderungen, die z.B. von den Visitor Centers in den Nationalparks vor Ort gegeben werden.

Ebenfalls interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *